CHRISTIANE MAETHER *1941 

geboren in Berlin
lebt in Hambach / Neustadt an der Weinstraße

1961-67   Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin,     
               bei Peter Janssen und Alexander Camaro
1967        Meisterschülerin
1974        Villa-Romana-Preis, Florenz
1975        Arbeitsstipendium des Kulturkreises im BDI
1976        Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz
1978        Hans-Purrmann-Preis der Stadt Speyer
1977-79   Gastdozentur an der Staatlichen Hochschule für bildende
               Künste (Städelschule), Frankfurt a. M.
1982        Berufung an die Fachhochschule Aachen
1989        Albert-Haueisen-Preis für Malerei, Landkreis Germersheim;
 
               Pfalzpreis für Malerei des Bezirksverbandes Pfalz
1999        Ehrengast Villa Massimo, Rom
2006        Beendigung der Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Aachen

Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1967 im In-und Ausland;
Bibliographie s.a. Katalogliteratur: Villa Romana, Florenz (1973),
Kunsthalle Baden-Baden (1975), Pfalzgalerie Kaiserslautern (1979), Landesmuseum Mainz (1986), Neue Galerie – Sammlung Ludwig, Aachen (1987),Pfalzgalerie Kaiserslautern (1991),
Suermondt Ludwig Museum, Aachen (1995), Suermondt Ludwig Museum, Aachen (2006)

 
 

   

    www.christiane-maether.de